Dem Polarlicht entgegen Tag 2

Sie befinden sich hier:||Dem Polarlicht entgegen Tag 2

Dem Polarlicht entgegen Tag 2

Der perfekte Tag auf den Hurtigruten dem Polarlicht entgegen

Der frühe Vogel…verlässt das Schiff sehr zeitig!

Die MS Polarlys erreichte den Hafen Måløy mit einer halben Stunde Verspätung um 08:00 Uhr und das war gut so. Die Gäste konnten ihren Appetit beim Frühstück ausgiebig stillen und die Lichtverhältnisse wurden mit jeder Minute besser. Svein – unser Busfahrer – wartete bereits am Kai, zuverlässig wie immer!
Der Bus bot uns reichlich Raum. Jeder hatte einen Fensterplatz der bei unserer Tour von großem Vorteil gewesen ist. Zu sehen gab es viel !
Unsere Tour führte uns entlang des Nordeidfjords, vorbei an leicht verschneiter Landschaft. Trotz deutlich sichtbaren Schneemangels einfach wunderbar. Kurzer Stopp in Stryn, etwas zu trinken und zu naschen kaufen. Kurze Zeit später begaben wir uns wieder auf den Weg zu dem ersten Höhepunkt des Tages: Dem Aussichtspunkt auf den Geirangerfjord, dem Sunnlysfjord (= Lichtfjord) und dem Storfjord (großer Fjord).
Nun sind es nur noch 20 Kilometer, bevor es mit uns hoch hinaus auf das Strandafjell geht. Ein Fjell ist eine Hochebene, in diesem Fall liegt das Skigebiet auf über 1000 Meter Höhe. In den Breitengraden ist das eine ganze Menge, der Ausblick ist herrlich. Eine Gondelbahn bringt uns zur Spitze des Berges. Mir gehen gerade die Superlativen aus. Begrüßt hat uns Eivind, der Chef der Region persönlich.

Wir sind die ersten Gäste eines Hurtigrutenschiffes auf dem Fjell überhaupt.

Insofern ist unsere Tour für die Region und für die Hurtigruten eine Beobachtung wert. Möglicherweise findet sich unser Ausflug in einem der nächsten Hurtigrutenkataloge wieder. Den Gästen der Hurtigruten kann ich das nur gönnen, denn diese Inlandstour war schon etwas ganz besonderes!
Vielen Dank Eivind, für die wunderbare Gastfreundschaft und die
leckere Küche oben auf der Alm. Wir kommen wieder!

Die MS Polarlys erreichten wir pünktlich in Ålesund.

Sogar für einen Bummel durch die Innenstadt blieb etwas Zeit.
Vor dem Abendessen bot sich ein Stadtbummel durch Molde an. Die Stadt ist im Sommer bekannt für den Jazz und die Rosen. Jetzt im Winter ist sie sehr ruhig und das Zentrum gibt auch nicht allzuviel her. Aber auch hier wieder eine kleine „Nettigkeit“. Bei einem Juwelier bleibe ich beim Trachtenschmuck stehen und erkläre den Gästen die Tradition mit den norwegischen Trachten“Bunads“ und dem entsprechenden Schmuck. Das sieht der Juwelier, nimmt eine Puppe im Trachtenkleid und hält sie so, dass wir sie sehen können. Einfach nett! Nun sind wir wieder auf See. Der Tag war anstrengend, aber eine echte Bereicherung.

Das dicke Ende kommt aber noch. Um 20:00 Uhr erfolgt die Durchsage: Polarlicht auf Backbord zu sehen.

Wow, da kommt Bewegung ins Schiff und das liegt definitiv nicht am schwachen Seegang. Alle lassen alles stehen und liegen, der Eine holt noch schnell die Kamera, der Andere eine Jacke und natürlich muss ich beides noch organisieren. JETZT wäre der passende Einsatz für mein lichtempfindliches Objektiv – wäre es heute im Bus nicht die Stufen heruntergefallen und kaputt gegangen. Okay – nichts ist perfekt… Aber egal, Polarlicht auf einem sich bewegendem Schiff zu fotografieren ist ohnehin ein edles, aber sinnloses Unterfangen.

Jetzt sind wir wieder auf See. Der Tag war anstrengend, aber eine echte Bereicherung. Nun freue ich mich auf Morgen, auf einen neuen schönen Tag mit einer absolut netten Gruppe!

 

Von | 2018-05-22T21:12:31+00:00 08.03.2017|Dem Polarlicht entgegen 2017|

About the Author:

daniel
Daniel Szameikat kümmert sich im die Veröffentlichungen der Hurtigruten Reisen von Rautenber Reisen in Bonn. Das Hurtigruten Fieber hat mich als Fotograf direkt gepackt. Richtig kennen lernen konnte ich die einzigartigen Hurtigruten erst durch Rautenberg Reisen und freue mich, die einzigartigen Bilder und erlebnisse dieser tollen Schiffsreise für Naturliebhaber, Fotografen und Reiseinteressierte hier publizieren zu dürfen. Norwegen mit dem Postschiff ist einfach ein Erlebnis was keiner versäumen sollte!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück