Nationalfeiertagsreise 2014 – Vorurlaub – Tag 12

Sie befinden sich hier:||Nationalfeiertagsreise 2014 – Vorurlaub – Tag 12

Nationalfeiertagsreise 2014 – Vorurlaub – Tag 12

Shopping in Oslo

Und weiter gehts….

Ankunft am 28.04. morgens in Oslo. Wir waren die letzten an Bord und sind praktisch die Ersten, die wieder von Bord sind, da wir bei den LKWs unten im Schiff parken mussten. Erst wenn die raus sind, dann können die anderen PKWs entladen werden. Das bedeutet aber auch, dass die Zöllner deutlich mehr Zeit haben, Fragen stellen und mehrere Details untersucht werden. In unserem Fall alles kein Problem – nachdem festgestellt wurde, dass die Kommunikation in Norwegisch erfolgen konnte, war der Empfang gradezu herzlich „Velkommen tilbake!“

Wir hatten viel Zeit um ins ca. 80 KM südlich gelegene Horten zu kommen, unserem Etappenziel. Zeit genug um mir bewusst zu werden, dass ich es in Deutschland versäumt hatte, das lange gewünschte Objektiv zu kaufen, um es spätestens auf der Insel Runde zu verwenden.

Norwegen ist teuer, das weiß Jeder. Aber gilt das auch in elektronischen Dingen? Das galt es herauszufinden und wir steuerten den erstbesten Parkplatz in Oslo an. Ooops – 36 NOK pro 30 Minuten parken. Dagen ist das Parken in München oder Köln geradezu lächerlich billig. Aber egal, Chef war in Shoppingstimmung!

Das Wetter war super, aber die Wahl der Bekleidung war schwierg. Wir entschieden uns für die wärmere Variante mit Pulli und Jacke und bereuten dies nach den ersten 500 Metern. Erstens wurde es schnell zu warm in der Sonne und zweitens fielen wir auf wie bunte Papageien. Die Norweger und Norwegerinnen befanden sich bereits in Sommerstimmung und das Straßenbild war geprägt von kurzen Hosen und T-Shirts, bzw. Sommerkleidern. Wohlgemerkt: Die Damen mit einem leichten Schal. In Puncto Mode halten insbesondere die Damen jeden Vergleich mit weltbekannten Städten stand.

Wir fanden Norwegens größtes Fotofachgeschäft nach kurzer Suche, denn wenn überhaupt würden wir nur hier fündig werden und dem war auch so. Objekt der Begierde war ein ausgesprochen Lichstarkes Zoom-Objektiv, mit dem man auch Abends scharfe Bilder machen kann. Das geht nur über eine hohe Glasqualität und das bedeutet, das Objektiv wird a) schwer und b) schwer teuer. Grad noch für mich bezahlbar ist die Variante 70-200mm Zommfaktor bei 2.8 Lichtstärke. Schöner wäre ein größerer Zoom gewesen, aber bereits ein 300 mm Tele hätte den Preis rund verdreifacht und das Gewicht von 1.5 Kg auf 3 Kg angehoben.

 

Von | 2018-05-22T21:12:32+00:00 12.05.2014|Nationalfeiertagsreise 2014 – Vorurlaub|

About the Author:

Sandra Brandes
Velkommen! Seit 1992 bin ich in der Touristik tätig, wobei der Schwerpunkt heute auf den Reisen mit und entlang der Hurtigruten liegt. Nachdem ich selbst eine unserer Gruppen von Bergen über Kirkenes und zurück nach Trondheim begleiten durfte, bin ich ein Fan der Postschiffreisen und möchte auch Sie an meinen Enthusiasmus teilhaben lassen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück